Der Internationale Malwettbewerb für Kinder 2018
IM GEDENKEN AN CLINT
Picture of Edmund Thomas Clint

Edmund Thomas Clint


Edmund Thomas Clint war der einzige Sohn von M.T. Joseph und Chinnamma Joseph aus Kochi, Kerala. Wegen einer langen Nierenkrankheit dauerte sein Leben nur 2522 Tage. Er zeigte jedoch bereits in jungen Jahren außergewöhnliche Fähigkeiten im Zeichnen und Malen.

Clint nutzte jedes Medium: Kreide, Buntstifte, Ölfarben und Wasserfarben, um Zeichnungen und Gemälde zu schaffen, die die Welt so darstellen, wie er sie sah. Seine Sammlung verblüffte Kunstliebhaber und Kritiker, die von seiner Reife und seinem künstlerischen Genie überzeugt waren.

Clint verstarb einen Monat vor seinem siebten Geburtstag und hinterließ eine Fundgrube an Kunstwerken. Er hatte die einzigartige Fähigkeit zu verstehen, was Menschen fühlten, und ließ sich von diesen starken Emotionen inspirieren. Trotz seines jungen Alters schuf Clint Kunst, die intensive Themen wie Tod, Einsamkeit und Liebe darstellte. Clint war nicht nur ein Künstler, sondern auch ein unersättlicher Leser. Er fühlte sich zum Drama der Epen wie Mahabharata und Ramayana hingezogen und hörte gerne Abenteuergeschichten wie Robinson Crusoe. Sein Verstand erfasste jedes in diesen Geschichten beschriebene Detail und drückte es dann durch seine Kunst aus.

Girls picking flowers
Kathakali
Raavanan
Pooram
Snake Boat
Theyyam
Sunset
Kavadi Festival
Village Temple Festival

Clints Vater war ein leidenschaftlicher Fan des berühmten Hollywood-Stars, Clint Eastwood, und gab seinem Sohn den Namen des Schauspielers. Nach Clints Tod drehte der bekannte indische Dokumentarfilmer Sivakumar eine Dokumentation über das Leben und Werk des jungen Künstlers. Der Film wurde auf internationalen Filmfestivals gezeigt, und Clint Eastwood sah den Dokumentarfilm in Brasilien. Der Schauspieler war so berührt von Clints Geschichte, dass er Clints Eltern ein Beileidsschreiben sandte und seine Trauer über den vorzeitigen Tod des Kindes äußerte.